Blue Elephant Herdecke – one try for Thai

In sehr schöner Lage, tief und im dichten Wald, trafen wir auf das Thai Restaurant „Blue Elephant“ in Herdecke.

Beim Betreten des Restaurants, wurden wir herzlich und Nett Empfangen. Nach der Begrüßung wurden uns die freien Tische gesagt und wir nahmen Platz. Als ich meinen Kollegen verwirrt fragte wie er essen möchte, schaute mich Kellnerin, als auch mein Kollege selbst fragend an, was ich wollte. Dabei wusste ich es selbst wahrscheinlich nicht in dem Moment. Als die Bedienung weg war stellte ich meinen Punkt nochmal in Ruhe klar dass, ich meinte, ob wir nun „All you can eat“ oder „A la carté“ essen möchten. Aber die Bedienung blieb sehr entspannt und durchgehend freundlich.

Schnell kamen Sie mit den Speisekarten und waren ungewohnt zurückhaltend. Meine Erfahrungen mit chinesischen Restaurants war dann doch eher, was möchten Sie trinken? Nein? Tisch? Auch Nein? Dann Nein. So in etwa, fühlt es sich an normalerweise an, nicht so hier. Hier hat man sich sehr willkommen gefühlt in einer entspannten Atmosphäre, wenn doch in einem etwas altbackenem Ambiente.

Man merkt, jene Bedienung arbeitet. Wir wurden gut umsorgt. Nachdem ich schon mal, meine Suppe bestellt habe und mein Getränk, hat sich mein Kollege um seine Wünsche mit einem weiteren Kellner ausgetauscht. Der sich umfassend Zeit nahm Ihn zu verstehen.

Der Kellner kam mehrmals und bot mehrere Optionen an, nachdem erste Verhandlungen mit Soße kombiniert mit knusprigem Hähnchenfleisch gescheitert waren, wies er auf ein Gericht unter der Kategorie Ente hin. Da unsere Wünsche scheinbar zu trivial waren, haben wir Ihm erklärt das eine Thai-Curry Soße mit knusprigen Hähnchen Streifen uns zur vollsten Zufriedenheit stellen würde. Dazu ein Lob an den Kellner, ein Durchhaltevermögen wie ein spanischer Stierkämpfer mit einer Messerscharfen Konzentration, dazu immer ein freundliches Lächeln im Gesicht. Somit wäre die Essensbestellung abgewickelt worden.

Zu meiner Überraschung kam auch schon meine Suppe, diese war stark gewürzt und hatte eine gut angenehme Schärfe. Ordentliche Einlagen wie Champignons und Tintenfisch, Garnelen, Muscheln und kleine Fischfiletstücke fanden in meiner Suppentasse gut Platz. Und haben Wunderbar abgerundet. Man konnte Sie als Fischliebhaber eindeutig genießen und ist vorbehaltlos zu empfehlen. Leider hat diese Suppe mehr gesättigt als ich es glauben konnte. Die Kombination aus Schärfe, Salz und Aroma aus Zitronen, wirkten zu sättigend und mit dem Mineralwasser sogleich auch noch füllend. Wer also gut wenig Kalorien aufnehmen möchte, ist mit der Suppe Nummer 24. sehr gut bedient. Also ich war es.

Und mein Kollege? Er war mit seinem Gericht überglücklich. Die Geräusche von knusprigem Hähnchen Streifen, vernahm ich aus einem Meter Entfernung bei kauen mit geschlossenem Mund. Die Soße war angenehm gewürzt, Kokosmilch mit Roter Curry Paste, gebraten mit viel frischer Paprika und frischer Chili Schote. Die Portionsgröße war für Zwei normal Hungrige und normal Sterbliche. Die sich mein Überhungriger und gerade von Mordor getrempte Kollege alleine aß. Allerdings ließ er die Paprika bzw. generell das Gemüse liegen und somit war es eine gute Portion. Auch aus seinem Mund soll ich ein nettes Lob und gute Empfehlung da lassen, für den guten Service.

Da wir eher auf der Durchreise waren, haben wir dann Prompt bezahlt. Das ging sehr schnell einfach und unkompliziert. Wie immer, durchgehend freundlich und nett.

Alles in allem kann ich sagen ein zu empfehlendes Restaurant. Mit freundlichem, schnellen Service und guter Küche die auch gut mit Sonderwünschen umgehen können.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.